ZNS - Hannelore Kohl Stiftung für Verletzte mit Schäden des Zentralen Nervensystem

20.05.2015
Fußball-Wochenende für schädelhirnverletzte Menschen in der Sportschule Wedau

Am vergangenen Wochenende fand in der Sportschule Wedau (Duisburg) zum vierten Mal ein Fußball-Workshop für Menschen mit Schädelhirnverletzungen statt. Aus ganz Deutschland folgten 32 fußballbegeisterte Frauen und Männer der Einladung der Sepp-Herberger-Stiftung und der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung, um in der Sportschule des Fußballverbandes Niederrhein ein ereignisreiches Wochenende zu verbringen. Dabei wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in zahlreichen Workshops umfassend begleitet und besuchten die Bundesliga-Partie in Leverkusen.

> Zum vollständigen Inhalt

20.05.2015
Bewegung und Spaß im Wasser - aber sicher!

PROJEKTSERVICE Schwan und ZNS - Hannelore Kohl Stiftung bieten Meckenheimer Kindern kostenlosen Schwimmkurs

Bonn, 20. Mai 2015 - Der Sommer steht in den Startlöchern. Ganz besonders Kinder freuen sich auf Sonne, Freizeit und Badespaß. Auf die Kleinen übt Wasser immer und überall eine besondere Anziehungskraft aus. Leider geht die Zahl der Kinder, die sicher schwimmen können, zurück. Um hier Hilfe zu bieten, veranstaltet das Meckenheimer Unternehmen PROJEKTSERVICE Schwan GmbH mit Unterstützung der in Bonn ansässigen ZNS - Hannelore Kohl Stiftung im Hallenfreizeitbad Meckenheim einen kostenlosen Schwimmkurs für Schulkinder.

> Zum vollständigen Inhalt

25.03.2015
Richtige Vorbereitung zum Start in die Motorradsaison rettet Leben

ZNS - Hannelore Kohl Stiftung macht Motorradfahrer fit für eine sichere Saison.

Der Frühling ist gestartet und somit auch die Zweiradsaison. Bei sonnigem Wetter sind jetzt vermehrt Fahrrad- und vor allem Motorradfahrer auf den Straßen unterwegs. Die Euphorie und der „Kaltstart“ nach einer fünfmonatigen Pause führen jedoch bei vielen Fahrern zur Selbstüberschätzung der eigenen Fahrsicherheit. Neben vielen weiteren Faktoren wie Rollsplitt auf der Straße oder die Tatsache vom PKW übersehen zu werden ist dies mit ein Grund dafür, dass die Zahl der Verletzten und Verkehrstoten im letzten Jahr angestiegen ist.

> Zum vollständigen Inhalt

20.03.2015
Dr. Kristina Schröder zeichnet Polizeihauptkommissarin Ellen Haase mit dem "ZNS-Preis für eine besondere Frau" aus

Mit dem "ZNS-Preis für eine besondere Frau" ehrt die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung Frauen, die nicht im Rampenlicht stehen. Die aber durch ihr täglichen Tun Außergewöhnliches leisten, sich für hirnverletzte Unfallopfer und die Prävention von Kopfverletzungen einsetzen. Der Preis wurde im Jahr 2013 anlässlich des 80. Geburtstages von Hannelore Kohl ins Leben gerufen. Er wird alle zwei Jahre anlässlich des Weltfrauentages vergeben. Preisträgerin 2015 ist Polizeihauptkommissarin Ellen Haase aus Gütersloh. Die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung zeichnet sie für ihr außergewöhnliches Engagement im Bereich Prävention von Kopfverletzungen aus.

> Zum vollständigen Inhalt

19.03.2015
Schütz Deinen Kopf! Gehirnerschütterungen im Sport

Trotz sportlicher Fairness, Respekt vor den Mitspielern und intakter Ausrüstung kommt es im Sport immer wieder zu Kopfverletzungen: In Deutschland werden pro Jahr mehr als 40.000 Gehirnerschütterungen diagnostiziert. Auf Initiative der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung und unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière haben sich namhafte Organisationen und Verbände zusammengeschlossen, um Sportler, Ärzte, Trainer, Lehrer und Eltern für dieses Thema zu sensibilisieren und durch Aufklärung mögliche Spätfolgen zu vermeiden.

Am heutigen Donnerstag wurde die Präventionskampagne „Schütz Deinen Kopf!“ in Berlin offiziell vorgestellt. Neben Dr. Kristina Schröder, MdB und Präsidentin der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung, erläuterte unter anderem Olympia-Medaillengewinner Peter Schlickenrieder, warum Sportler Gehirnerschütterungen nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten.

> Zum vollständigen Inhalt

16.03.2015
Go Ahead - Schulwettbewerb 2015

Helm...? Läuft ! Sicher zur Schule geht doch.

Unter diesem Motto werden bis zum Einsendeschluss am 24. Juni 2015 wieder tolle Beiträge zum Go Ahead Schulwettbewerb gesucht. Mitmachen können Schulen aller Schulformen ab Klasse 5 aus Nordrhein-Westfalen.
Für die besten Ideen - egal, ob als Film, Fotostory, Song/Songtext oder Kurzgeschichte eingereicht - stellt die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen 4.000 Euro Preisgeld bereit. Zusätzlich vergibt die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung einen mit 500 Euro dotierten Sonderpreis für die engagierteste Lehrkraft. Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann unterstützt als Schirmherrin die Integration des Wettbewerbs in den Unterricht.

> Zum vollständigen Inhalt

07.-09.08.2015
Erlebniswochenende für junge Menschen mit Schädelhirnverletzung

Die meisten Hirnverletzungen treten unerwartet ein. Die Situation bringt große Probleme für Sie als Betroffene, aber auch für Ihre gesamte Familie. Für alle müssen die bestehenden Ziele neu formuliert werden. Aber auch nach der Phase der Neustrukturierung bedürfen Betroffene oftmals weiterer Unterstützung.

> Zum vollständigen Inhalt

03.03.2015
Hannelore Kohl Förderpreise an drei hervorragende Nachwuchswissenschaftler verliehen

Drei exzellente Nachwuchswissenschaftler wurden am 26. Februar mit dem Hannelore Kohl Förderpreis ausgezeichnet. Den ersten Platz teilen sich Dr. med. Tareq A Juratli und Dr. med. Nicole Terpolilli, der zweite Platz ging an Dr. rer. nat. Christiane Albert-Weißenberger.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis ist Auszeichnung für hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Erforschung, Entwicklung und Erprobung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Neurorehabilitation Schädelhirnverletzter sowie der Prävention von Schädelhirnverletzungen.

> Zum vollständigen Inhalt

21.01.2015
Neujahrsempfang der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung: Solide Arbeit überzeugt Spenderinnen und Spender

Neujahrsempfang 21.01.2015Spender und Unterstützer, Vertreter von Selbsthilfegruppen und Institutionen, Kooperationspartner aus Wirtschaft und Wissenschaft waren am 21. Januar beim Neujahrsempfang der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung zu Gast. Grüße der Bundesstadt Bonn überbrachten der Bürgermeister Reinhard Limbach sowie die Bezirksbürgermeisterin Petra Thorand. Dr. Johannes Vöcking dankte den Anwesenden sehr herzlich und betonte, dass „ohne das partnerschaftliche Miteinander, die Unterstützung von Institutionen und die finanzielle Hilfe durch Spenden die Arbeit der Stiftung nicht zu leisten ist.“ Ziel sei es heute wie vor über 30 Jahren, die Lebenssituation von hirnverletzten Unfallopfern entscheidend zu verbessern.

> Zum vollständigen Inhalt

11.12.2014
Vorsicht. Rücksicht. Schutz - Ski und Rodel gut? Kleine Stürze mit großen Auswirkungen.

Bonn, 11. Dezember 2014 - Während bei den alpinen Spitzensportlern die Wintersportsaison bereits begonnen hat, warten viele Tausend Freizeitsportler auf den ersten Schnee. Und bevor es dann losgehen kann, wird die Ausrüstung einem kritischen Blick unterzogen. Lange Zeit fand nur das Sportgerät Beachtung, inzwischen gehört auch die persönliche Schutzausrüstung mit Protektoren und vor allem einem Skihelm dazu.
Durch Unfälle prominenter Personen wie zuletzt Michael Schumacher sind die Bedeutung des Kopfschutzes, aber auch die Auswirkungen einer schweren Kopfverletzung ins Bewusstsein der Wintersportler gelangt. Doch auch eine vermeintlich harmlose Kopfverletzung sollte nicht unterschätzt werden.

> Zum vollständigen Inhalt


Torsten Ritter erlitt bei einem Unfall schwere Kopfverletzungen. Lesen Sie hier seine Geschichte...



Die Gründerin der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung



Transparenzpreis 2010
Im Rahmen des


wird die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung für ihre qualitativ hochwertige Berichterstattung ausgezeichnet.


© 2015 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de