Veranstaltungsinformation

01./02.03.2018: 12. Nachsorgekongress

Arbeitsgemeinschaft Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung

"Vernetzt: Denken und Arbeiten"

1. und 2. März 2018 
Klinikum der Goethe Universität Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Aus den Reihen der Teilnehmenden wurde vielfach die Bitte an die Arbeitsgemeinschaft Teilhabe gerichtet, den Nachsorgekongress auch einmal in anderen Regionen durchzuführen. Die Arbeitsgemeinschaft hat die Anregung gerne aufgegriffen. Dank der Unterstützung des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wird der kommende Nachsorgekongress am 1. und 2. März 2018 im Universitätsklinikum Frankfurt stattfinden.

Für die Key Lectures konnte die AG Teilhabe Frau PD Dr. Karen Lidzba, Frau Dr. Helga Seel und Herrn Prof. Dr. med. Wolfgang Fries gewinnen. Aufgrund der positiven Erfahrungen aus dem Jahr 2017 werden das Bundesweite Netzwerk – Beratung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung, die Arbeitsgemeinschaft Werkstätten für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (AG WfMeH) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnen für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (BAG Wohnen MeH) neben den Diskussionsforen auch 2018 wieder interaktive Workshops anbieten. Erstmalig werden die Themen Inklusion und Teilhabe durch Sport sowie Soziotherapie mit Bezug auf erworbene Hirnschädigungen aufgegriffen werden. Auf www.nachsorgekongress.de finden Sie ausführliche Informationen zu den Inhalten.

Auf Grundlage der Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 ist eine politische Diskussionsrunde geplant. Und die AG Teilhabe ist sehr gespannt, wie sich die gesundheitspolitische Sprecher der Bundestagsfraktionen positionieren zu: „Quo vadis“ Gesundheits- und Behindertenpolitik für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen.

Informationen, das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Kongressreihe www.nachsorgekongress.de

Die Anmeldefrist hat begonnen. Hier gelangen Sie direkt zum Anmeldeformular.