Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität hirnverletzter Unfallopfer. Neben der direkten Unterstützung der verletzten Menschen und ihren Angehörigen zählen die Förderung von Therapie- und Nachsorgeeinrichtungen, die Forschungsförderung, die Prävention sowie die Interessenvertretung und Vernetzung von Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen zu unseren Kernaufgaben.

Die EUTB® der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung berät seit 2018 Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Das Motto "Eine für alle" bedeutet, dass es bei der Beratung keine Rolle spielt, mit welcher Beeinträchtigung die Rat-suchenden leben oder worin deren Ursache liegt. Das Angebot ist kostenfrei.

Die EUTB® der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung sucht für die Standorte Bonn und Rhein-Sieg-Kreis zum 1. Januar 2023 oder später

Mitarbeiter*innen für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®)

in Voll- oder Teilzeit. Die Stellen sind zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2029.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) zur Umsetzung der Bestimmungen des SGB IX von Menschen mit Behinderungen insbesondere in der Beratungsstelle, per Videochat, per Telefon, per E-Mail oder in Form von Hausbesuchen
  • Zusammenarbeit mit Netzwerkpartner*innen und wichtigen Akteuren der Beratungslandschaft
  • Verwaltungsaufgaben im Rahmen des Projektes EUTB®, Dokumentation der Beratungen und Führen von Statistiken, Erstellung von Sachberichten für Verwendungs-/Zwischennachweise

Ihr Profil:

  • (Fach-) Hochschulabschluss in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Pädagogik, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften o.ä.
  • Peer Counseling (wünschenswert)
  • Kenntnisse in den Themen Behinderung, Selbstbestimmung, Bundesteilhabegesetz, UN-Behindertenrechtskonvention, Inklusion, Empowerment usw.  
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderungen
  • Mobilität innerhalb von Bonn und Rhein-Sieg-Kreis

_______________________________________________

Unser Angebot

  • eine interessante, verantwortungsvolle und selbständige Tätigkeit in einem kleinen kompetenten und motivierten Team
  • arbeitgeberfinanzierte Fortbildungsmöglichkeiten und regelmäßige Supervision eine der Berufserfahrung und der Tätigkeit angemessene Vergütung
  • zusätzliche Altersversorgung

Menschen mit Einschränkungen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf Ihre Onlinebewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins freut sich:

Sina Schreiner (Sozialpädagogin M.A.)
Mail: s.schreiner@eutb-meh.de, Tel. für Rückfragen: 0228 97845-50,
ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, Fontainengraben 148, 53123 Bonn