Pressemitteilung

Tanzhaus Bonn und ZNS-Stiftung laden ein zum ZNS-Tanzclub

Bonn, 04. März 2024

 Aus der Reihe Herzensprojekte: Tanzen ist Lebensfreude pur...

Bonn, 04. März 2024 – Tanzen ist Lebensfreude pur – dies gilt für Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen. Im Wissen darum engagiert sich das Team des Tanzhaus Bonn seit vielen Jahren in seinen Herzensprojekten auch für Menschen mit Behinderung. Der am 9. März 2024 wieder stattfindende ZNS-Tanzclub richtet sich an Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung, die neben kognitiven Einschränkungen oft auch körperliche Beeinträchtigungen zur Folge hat. Das Tanzen zu mitreißender Musik ist eine großartige Möglichkeit, den eigene Körper wieder mit Freude und Spaß wahrzunehmen.

Der „ZNS-Tanzclub“ wird unter dem Dach der ZNS-Akademie geführt und komplettiert damit das vielfältige Angebot für Menschen mit Schädelhirntrauma und ihre Angehörigen. Die Kooperation des Tanzhauses Bonn und der ZNS-Stiftung geht auf eine Begegnung beim „Marktplatz gute Geschäfte“ im Jahr 2017 zurück und wurde mit dem CSR-Preis der Bundesregierung ausgezeichnet.

Herzlich eingeladen zu einer fröhlichen Tanzstunde sind alle Menschen mit Schädelhirntrauma, deren Begleitung, Familie, Freunde und alle weiteren Interessierten. Getanzt werden kann übrigens auch bestens im Sitzen, im Rollstuhl oder mit Gehhilfe: wer einfach ein bisschen zur Musik mitschunkelt, tanzt bereits.

 

ZNS-Tanzclub, 09.03.2023, Tanzhaus Bonn, Gartenstraße 102, 53225 Bonn

18:30 Uhr:     Beginn eines zweistündigen Tanzevents für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung unter Leitung von Timo Müller (Tanzhaus Bonn)

20:30 Uhr:     Ende und Beginn der öffentlichen Tanzparty im Tanzhaus Bonn

 

Dank der großzügigen Unterstützung durch das Tanzhaus Bonn kann der Workshop kostenlos angeboten werden und der Eintritt zur Tanzparty ist frei.

Wir bitten um formlose Anmeldung per E-Mail an

info@hannelore-kohl-stiftung.de, timo.mueller@tanzhaus-bonn.de oder

telefonisch unter 0228 97845-0.

 

ZNS-Stiftung. Hilfe für Menschen mit Schädelhirntrauma,

gegründet von Hannelore Kohl

Dagmar Vohburger

Fontainengraben 148

53123 Bonn

Tel.: 0228 97845-33

presse@hannelore-kohl-stiftung.de

 

Tanzhaus Bonn GmbH

Timo Müller

Gartenstraße 102

53225 Bonn

Telefon: 0228 462288

E-Mail: timo.mueller@tanzhaus-bonn.de

 

 

Hintergrund

 

ZNS-Stiftung

Jährlich erfahren rund 270.000 Menschen in Deutschland ein Schädelhirntrauma. 45.000 von ihnen müssen nach dem Unfall mit dauerhaften körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen weiterleben. Rund 800.000 Menschen sind dauerhaft auf die Unterstützung von Pflegekräften oder Angehörigen angewiesen. Ziel der ZNS-Stiftung ist es, die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern und ihnen umfassende Teilhabe zu ermöglichen. Durch Aufklärung und präventive Maßnahmen trägt die Stiftung dazu bei, Unfallzahlen zu senken und die Schwere von Kopfverletzungen zu reduzieren.

www.hannelore-kohl-stiftung.de



Hintergrund: Tanzhaus Bonn

Das Tanzhaus Bonn ist ein mittelständisches Unternehmen, das die Tanzschulbranche mit einem innovativen Konzept revolutioniert hat. Die beiden Geschäftsführer Timo Müller und Sandór Krönert sind Botschafter der IHK Bonn/Rhein-Sieg für soziales Engagement (CSR-Botschafter). Den Startschuss zur Expansion gab 2010 der Umzug in neue Räume in den Vilicher Arkaden, der mit der Einführung eines neuen Tanzschulkonzeptes verbunden war. Volle Terminflexibilität – der Kunde kann seinen Tanzkurs täglich besuchen – und die jederzeit zugängliche Aktiv- und Praxistanzfläche sind das Herzstück des Erfolges. Ehrenamtliches Engagement wird großgeschrieben und gefördert. So engagieren sich auch immer wieder Mitarbeitende des Tanzhauses für soziale Projekte.

www.tanzhaus-bonn.de

>>PDF-Download