Pressemitteilung

Von ZNS-Stiftung gefördertes Forschungsprojekt jetzt als Buch: Aphasie bei Kindern in der logopädischen Therapie

 Bonn, 18.12.2023 – Die Ergebnisse des 2019 von der ZNS- Hannelore Kohl Stiftung geförderten Forschungsprojekts zum Thema Aphasie




Bonn, 18.12.2023 – Die Ergebnisse des 2019 von der ZNS- Hannelore Kohl Stiftung geförderten Forschungsprojekts zum Thema Aphasie bei Kindern in der logopädischen Therapie sind jetzt als Buch erschienen.

„Wie Logopädinnen und Logopäden Kinder mit Aphasien behandeln: Eine multinationale Exploration“, so der Titel des Buches von Angelika Rother. Inhalt ist eine Online-Fragebogenerhebung zur logopädischen Praxis von erworbenen Sprachstörungen bei Kindern im Alter von anderthalb bis zwölf Jahren nach Hirnschädigungen.

Die Autorin widmet sich diesem bislang lang wenig beachteten Thema der logopädischen Therapie von Kindern mit Aphasien auf insgesamt 348 Seiten. Dazu stellt die studierte Logopädin das komplexe Störungsbild Aphasie im Kindesalter und die Literatur zu diesem Thema ausführlich dar.

Die ZNS-Stiftung, die jedes Jahr ausgewählte Forschungsprojekte finanziell unterstützt, hat das Projekt mit rund 5.000 Euro gefördert. „Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement auch in diesem Bereich Wirkung zeigt“, erklärt Dr. Susanne Schaefer, Geschäftsführerin der ZNS-Stiftung.

 

Nähere Informationen zum Thema finden Sie auf der Startseite unserer Webseite.

 

Medienkontakt

ZNS-Stiftung. Hilfe für Menschen mit Schädelhirntrauma,

gegründet von Hannelore Kohl

 

Dagmar Vohburger

Fontainengraben 148

53123 Bonn

Tel.: 0228 97845-33

presse@hannelore-kohl-stiftung.de

 

 

Hintergrund

 

ZNS-Stiftung. Hilfe für Menschen mit Schädelhirntrauma,

gegründet von Hannelore Kohl

Jährlich erfahren rund 270.000 Menschen in Deutschland ein Schädelhirntrauma. 45.000 von ihnen müssen nach dem Unfall mit dauerhaften körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen weiterleben. Rund 800.000 Menschen sind dauerhaft auf die Unterstützung von Pflegekräften oder Angehörigen angewiesen. Ziel der ZNS-Stiftung ist es, die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern und ihnen umfassende Teilhabe zu ermöglichen. Durch Aufklärung und präventive Maßnahmen trägt die Stiftung dazu bei, Unfallzahlen zu senken und die Schwere von Kopfverletzungen zu reduzieren.

www.hannelore-kohl-stiftung.de

 

 

>>PDF-Download