ZNS Doktorandenstipendium

Doktorandenstipendium 2022
zum Download bitte auf das Bild klicken

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung fördert im Rahmen eines Stipendiums eine Doktorarbeit auf dem Gebiet der Neurowissenschaften mit dem Schwerpunkt Schädelhirntrauma. Gefördert werden klinische, klinisch-experimentelle und experimentelle Arbeiten. Für das Stipendium sind insgesamt 10.000 Euro vorgesehen, die Auszahlung erfolgt monatlich. Die Förderlaufzeit beträgt 12 Monate.

Voraussetzungen: Die Bewerberin / der Bewerber sollten nicht älter als 30 Jahre und an einer medizinischen Fakultät in Deutschland als Promotionsstudierende eingeschrieben sein. Idealerweise wurde mit der Dissertation bereits begonnen. Eine Förderung ist nur möglich, falls noch keine Förderung von anderer Seite erhalten wird.

Einzureichende Unterlagen: Die folgenden Dokumente sind online bei der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung einzureichen: Lebenslauf, Zeugnisse (Abiturzeugnis, bereits absolvierte Examina/Physikum) Motivationsschreiben, Bestätigung, Empfehlungsschreiben des Betreuers, Projektplan über max. 3 Seiten mit wissenschaftlichem Hintergrund, Vorarbeiten, Methoden, Hypothesen und Zeitplan sowie Infrastruktur der Einheit bzw. Beschreibung der Arbeitsgruppe. Eine Jury, die sich aus den Gremien der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung zusammensetzt trifft die Entscheidung.

Frist: Die Bewerbung ist einzureichen bis zum 30. September 2022. Die Entscheidung erfolgt innerhalb von 6-8 Wochen nach Ende der Einreichfrist. Der Beginn des Stipendiums erfolgt am 1. Februar 2023. Die feierliche Übergabe ist Ende 2022 im Rahmen einer Benefizveranstaltung in Berlin vorgesehen.

Bericht: Spätestens 3 Monate nach Beendigung der Doktorarbeit ist ein Bericht vorzulegen. Auf Wunsch der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung kann nach Beendigung der Arbeit eine Präsentation auf einer von der Stiftung ausgewählten Veranstaltung erfolgen.


Link zum Onlineantrag

Download Ausschreibung