Stiften und Vererben

Stiften Sie Gutes

Ihnen ist wichtig, Menschen mit Schädelhirnverletzungen langfristig zu helfen? Werden Sie einfach Stifter! Als Stifter können Sie sich auf vielfältige Weise bei uns engagieren: Entweder dauerhaft und nachhaltig mit einer Zustiftung, einem Stiftungsfonds oder der Errichtung einer eigenen Stiftung, oder zeitweise mit der Gewährung eines Stifter-Darlehns. Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten: Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns und vereinbaren einen persönlichen Termin.

Über das Leben hinaus Gutes tun

Auch wenn Sie Ihren Nachlass regeln, haben Sie die Möglichkeit, Menschen, die eine Schädelhirnverletzung erlitten haben, Gutes zu tun und damit die Zukunft zu gestalten. Bedenken Sie beispielsweise die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung in Ihrem Testament, so können Sie Menschen mit Schädelhirnverletzung über das eigene Leben hinaus dauerhaft helfen.

Über die vielfältigen Möglichkeiten informieren wir Sie gerne persönlich: Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir laden Sie herzlich zu einem Gespräch ein.

Gerne können Sie weiterführende Informationen auch in unserem Shop kostenfrei bestellen:
Bestellung Flyer "Informationen über das Vererben"
Bestellung Testaments-Ratgeber "Informationen über das Vererben"

Ihre Ansprechpartnerin

Nicola Jung

Assistentin der Geschäftsführung / Förderprojekte / Förderpreis / Nachlassangelegenheiten 

Telefon+49 (0) 228 97845-40
Telefax

+49 (0) 228 97845-55

E-Mailn.jung@hannelore-kohl-stiftung.de

Etwas Bleibendes zum Wohl schädelhirnverletzter Menschen


Die Ingeburg und Johannes Pludra Stiftung

In Form einer Unterstiftung hinterließ das Ehepaar Pludra sein Vermögen der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung. Aus eigener Betroffenheit lag den Stiftern dabei die Hilfe für pflegende Angehörige besonders am Herzen.

Kurz bevor die Unterstiftung Ende 2014 ihre Arbeit aufnahm, verstarb Ingeburg Pludra. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und dem Stiftungsvorstand der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung begleitete Johannes Pludra die Projektarbeit "seiner" Stiftung bis zu seinem Tod im April 2017.

Informationen zur Pludra Stiftung, dem Stifterehepaar, den geförderten Projekten und den Möglichkeiten einer Unterstiftung finden Sie unter www.pludra-stiftung.de